Nachhaltig Heiraten – aber wie?

Blog

Das Thema Nachhaltigkeit wird für uns alle, gerade in den letzten Jahren, immer präsenter. Nachhaltig sein heißt Rücksicht auf nachfolgende Generationen zu nehmen und nicht mehr zu verbrauchen als auch nachwachsen kann oder nötig ist. Doch geht das auch in Bezug auf die eigene Hochzeit? Ja! Und wir zeigen euch jetzt tolle Tipps und Tricks für eure „Green Wedding“.

Location und Anfahrt

Bei der Wahl eurer Location könnt ihr auf die Entfernung achten. Bei der richtigen Auswahl könnte man so mit dem Zug fahren, eine Fahrgemeinschaft bilden oder sogar ganz auf ein Auto verzichten. Außerdem gibt es Hochzeitslocations bei denen mit Ökostrom betrieben wird.

Hochzeitseinladungen

Die Hochzeitseinladungen sind essenziell und für viele Paare enorm von Bedeutung. Doch nur weil du auf Nachhaltigkeit achten möchtest, musst du nicht auf ein tolles Design verzichten. Eine fantastische Alternative neben den klassischen Papierkarten, ist digitale Karten per E-Mail zu verschicken, denn die müssen weder ausgedruckt noch per Post verschickt werden. Wer dennoch bei Papierkarten bleiben möchte, kann auf recycelte Materialien und Verpackungen zurückgreifen sowie Bio-Druckfarben verwenden.

Brautkleid

Es gibt mittlerweile einige Hersteller, die bei ihrer Produktion auf ökologische Materialien achten und die Kleider teilweise sogar vegan anfertigen, wobei ihr keine Bedenken haben braucht, dass man es in irgendeiner negativen Art und Weise sieht. Zudem gibt es viele hochwertige Second-Hand Kleider, die nur einmal getragen wurden und die du dir nach Wunsch zuschneidern lassen kannst.

Deko

Auch bei der Dekoration eurer Location soll es beim Thema Nachhaltigkeit nicht scheitern. Nutze zum Beispiel bereits gebrauchte Materialien oder nutzt Naturmaterialien, die der Umwelt nicht schaden. Außerdem müssen die Blumen nicht immer frisch sein; eine tolle Alternative dazu sind Trockenblumen, für die auch nach der Hochzeit eine super Verwendung gefunden werden kann. Möchtet ihr nicht auf echte Blumen verzichten? Dann bietet doch euren Gästen an sie nach der Hochzeit mitzunehmen, damit man wenigstens noch einige Tage länger etwas davon hat.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Planen euer Green Wedding!

Und denkt dran: Manchmal ist weniger mehr.

Nachhaltig Heiraten – Deine Green Wedding

Tags :
Share This :

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.